WIKI

Bei einem Wiki handelt es sich um ein dynamisches Website-System, das die gemeinschaftliche Bearbeitung von Inhalten, entweder durch alle Nutzer oder einen eingeschränkten Benutzerkreis, erlaubt.

 

Ziel dieses Systems ist es, Nutzern die Möglichkeit einzuräumen, Inhalte nicht nur zu lesen, sondern außerdem schnell und unkompliziert zu ergänzen, miteinander zu verlinken oder neu anzulegen, sodass innerhalb kurzer Zeit eine möglichst große Ansammlung von Wissen entsteht.

Erfinder des WIKI

Das erste WIKI – genannt “WikiWikiWeb” – wurde 1995 von dem amerikanischen Software-Designer Ward Cunningham entworfen. Dabei stammt das Wort „wiki“ von dem hawaiianischen Begriff für „schnell“ ab. Schnelligkeit war das Schlüsselwort für dieses neue System und da Cunningham das englische Wort für „schnell“ nicht gefiel, wählte er den hawaiianischen Begriff.

Funktionsweise eines WIKI

Ein WIKI ist optisch wie eine einfache Website aufgebaut. Der Unterschied besteht darin, dass am Ende einer jeden Seite ein Button integriert ist, den User zur Bearbeitung des Inhalts anklicken können. Das Besondere an WIKIS ist die einfache Handhabung – selbst Laien ohne HTML-Kenntnisse können auf einfache Weise neue Internetseiten erstellen und verlinken.

 

Um eine neue Seite anzulegen, muss erst auf einer anderen Seite ein so genanntes WikiWord eingegeben werden, welches automatisch einen Link kreiert. WikiWords sind zwei Wörter, die ohne Leerzeichen, mit einem Großbuchstaben beginnend, hintereinander geschrieben werden. Dieses System garantiert eine hochgradig vernetzte Umgebung mit optimaler Informationsdichte sowie ein hohes Suchmaschinen-Ranking.

 

Die Versionsspeicherungs-Funktion ermöglicht das Zurücksetzen auf vorherige Versionen.