Venice Update

Innerhalb von nur 14 Monaten hat Google vier Updates mit mehr oder weniger großen Auswirkungen für die Betreiber von Webseiten an seinem Algorithmus vorgenommen. Das letzte war das Venice Update. Es sorgt dafür, dass dem User bei seinen Suchergebnissen mehr lokale Ergebnisse von regionalen Seiten angezeigt werden. Für Webseitenbetreiber heißt das, dass es sich in Zukunft lohnt, mehr Content mit lokalem Bezug zur Webseite zu veröffentlichen. 

Vorteile für mobile Suchanfragen

Mit dem Venice Update hat Google vor allem auf die wachsende Zahl der mobilen Suchanfragen reagiert, die in der Regel lokal eingeschränkt wurden. Heute trackt Google bei der Suche den Standort gleich mit ein. Für User ist das sicher ein großer Vorteil, für SEOs ist das natürlich meist weniger schön. 

Nachteile für überregionale Anbieter 

Überregionale Anbieter trifft die Änderung hart. Sie können sich nie mehr sicher sein, dass sie in einer Region unter den ersten Suchergebnissen dabei sind. Das zu verändern ist meistens nicht ohne Mehraufwand möglich. Betroffene Unternehmen sollten sich verstärkt Google Adwords zuwenden, um ihre Platzierungen zu verbessern. Indirekt profitiert dann auch wieder Google in erhöhtem Maß.