User

Als User (englisch für Benutzer, Anwender) wird eine Person bezeichnet, die sich im Internet bewegt beziehungsweise ein bestimmtes im Internet bereitgestelltes Angebot nutzt. User sind die Einzelpersonen, die zusammen die Zielgruppe eines bestimmten Internetangebots bilden. Webangebote haben sich insbesondere an den Vorstellungen und Erwartungen des Users zu orientieren, um erfolgreich zu sein. Besonders das Web 2.0 beziehungsweise Social Web hat die Einflussmöglichkeiten des Users auf die Inhalte des World Wide Web entscheidend beeinflusst.

Usabilty

Der User spielt auch im Zusammenhang mit vielen anderen Begriffen eine Rolle. So bezeichnet zum Beispiel der User Agent die Schnittstelle zum Benutzer, beispielsweise den von diesem benutzten Browser. Insbesondere der vom einzelnen User benutzte Browser ist wichtig, wenn es um die Anpassung des Designs eines Internetauftritts geht. Nicht unmittelbar vom Substantiv User, sondern vom Verb "to use" ist die überaus wichtige Eigenschaft Usability abgeleitet, die sich auf die Benutzerfreundlichkeit einer Website bezieht. Gerade die Usability einer Website muss sich an den Ansprüchen und Möglichkeiten der User orientieren, um qualitativ hochwertig zu sein und zum Erfolg eines Internetprojekts beizutragen. Eine gute Usability ist zum Beispiel gegeben, wenn der User sofort erkennt, was er tun muss, um ein bestimmtes Ziel zu erreichen.

Der User im Web 2.0

Eine moderne Website muss aber nicht nur benutzerfreundlich sein, sondern sich in den Zeiten des Web 2.0 regelmäßig auch darauf einstellen, dass User Einfluss auf Inhalte haben können. Der User hat wesentlich an Bedeutung gewonnen, was seine Gestaltungsmöglichkeiten im World Wide Web betrifft. Diese Einflussmöglichkeit wird von vielen Usern heutzutage vorausgesetzt. Ein großer Anteil des Internetangebots moderner Websites wird von den Usern selbst erstellt - User Generated Content. Dabei haben Projekte wie zum Beispiel Wikipedia eindrucksvoll bewiesen, dass insbesondere gemeinschaftlich von Usern erstellter Content keinesfalls geringwertiger ist als Einzelbeiträge ausgewiesener Experten. User Generated Content ist einer der Schlüsselbegriffe des Web 2.0. Der Umgang mit diesen Inhalten muss bei modernen Internetprojekten in besonderer Weise berücksichtigt werden