Python

Python – Einfache und übersichtliche Programmiersprache

Python ist eine von Guido van Rossum im Jahr 1991 entwickelte kostenlose Open-Source Programmiersprache, die sich derzeit hoher Beliebtheit erfreut und seit 2009 eine Zuwachsrate von etwa 45 % verzeichnen konnte. Der Grund für die hohe Beliebtheit ist die Einfachheit und übersichtliche Syntax der Sprache, die mit sehr wenigen Schlüsselwörtern auskommt.

 

Die Schnelligkeit hat das Programm der Tatsache zu verdanken, dass der Programm-Code automatisch in einen Zwischencode übersetzt wird. Dieser wird anschließend von einem Interpreter ausgeführt.

 

Anders als die meisten anderen Programmiersprachen, in denen verschiedene Blöcke durch Klammern oder Schlüsselwörter gekennzeichnet werden, verwendet Python Einrückungen. Dies schafft mehr Übersichtlichkeit und macht das Erlernen der Sprache dadurch für Einsteiger besonders einfach.

Vorteile von Python

Bei Python handelt es sich um eine Multiparadigmensprache. Das macht sowohl objektorientiertes, funktionelles als auch aspektorientiertes Programmieren möglich.

 

Als weiteren Pluspunkt verfügt Python über eine sehr große Bibliothek. Die meisten der darin enthaltenen Funktionen sind plattformunabhängig, sodass sogar größere Projekte ohne Schwierigkeiten auf andere Plattformen, wie Windows oder Unix, übertragen werden können.

 

Aufgrund der hohen Beliebtheit wurde außerdem ein Python-Interpreter für das Symbian-Betriebssystem entwickelt, sodass Python mittlerweile auch auf Smartphones und anderen mobilen Geräten immer öfter zum Einsatz kommt.

 

Im Python-Paket ist das Modul „Tkinter“ enthalten. Dieses Modul ermöglicht dem Benutzer das Erstellen von grafischen Oberflächen und funktioniert ähnlich wie bei Perl oder TCL.