Performance-Marketing

Performance steht für Leistung und durch Performance-Marketing geprägte Marketing-Strategien überzeugen die Auftraggeber dadurch, dass die Leistung des Instruments mit exakt nachvollziehbaren Zahlen dargestellt werden kann.

 

Durch Marketing-Maßnahmen sollen messbare Reaktionen und genau bestimmbare Transaktionen des Konsumenten erreicht werden. Typisch für Performance-Marketing ist es, dass eine Marketing-Maßnahme nur dann Kosten verursacht, wenn ein messbarer Erfolg für den Marketing-Treibenden eingetreten ist.

 

Dies ist beispielsweise bei Suchmaschinen-Werbung gegeben, bei der nur für den Klick des Besuchers gezahlt werden muss. Denn nur dieser Klick sorgt dafür, dass der Besucher von der Suchmaschine auf eine spezielle Landing-Page kommt, wo er dann für eine Transaktion gewonnen werden kann.

Von der unspezifischen Online-Werbung zur gezielten Kundenansprache


Leistungsbezogene Bezahlung ist das Erkennungszeichen von Performance-Marketing und man findet heute solche Zahlungsmodelle sehr häufig im Online-Marketing. Man hat inzwischen erkannt, dass nicht leistungsbezogene Bezahlung von Marketing-Aktivitäten (beispielsweise beim Tausender-Kontakt-Preis für Bannerwerbung) hohe Kosten verursacht und nur geringe Erfolge bringen kann.

 

Gibt man hingegen dem Publisher eines Werbelinks Geld für die erfolgreiche Vermittlung eines neuen Kunden (wie beim Affiliate-Marketing üblich), dann wird dieser schon dafür sorgen, dass der Werbelink in einem auf Konversion ausgerichteten Umfeld platziert wird. 

Messbarkeit und Erfolgsorientierung kennzeichnen das Performance-Marketing

Performance-Marketing ist häufiger Bestandteil von Marketing-Strategien auf Online-Plattformen. Kundengewinnung soll auf messbare Weise erfolgen und wird dem Werbung platzierenden Publisher eine hohe Provision erbringen, wenn dieser einen entscheidenden Beitrag zur Kundengewinnung leisten kann.

 

Somit ist dieser motiviert, einen potentiellen Kunden direkter anzusprechen und die komplette Kommunikation auf Verkauf oder Vermittlung einzustellen. Dies geht oft nur, in dem der Kunde individuell angesprochen wird.

 

In diesem Sinne zählen auch E-Mail-Marketing-Aktivitäten zum Performance-Marketing, denn auch hier kann man den Kunden direkt ansprechen, ihm verdeutlichen worin für ihn der Mehrwert beim Kauf oder bei der Bestellung resultiert.

 

Außerdem können auch beim E-Marketing die Erfolge der Mails direkt gemessen werden, womit man auch als Werbetreibender genau erkennen kann, was die Gründe dafür sind, dass man innerhalb von bestimmten Zielgruppen mehr Umsatz generieren konnte.