Panda Update

Panda-Szene in China
Google mag Updates und beweist mal wieder, dass Mathematiker Humor besitzen

Google und das Panda Update: Content Qualität wird für SEO wichtiger

Bis vor ein bis zwei Jahren war Suchmaschinenoptimierung oft durch wenig kreative Verhaltensweisen geprägt.

 

Man bestimmte die Keywords für eine Website, entwickelte dann Texte und Inhalte, bei denen die Keywords mit einer gewissen Häufigkeit auf der Webseite verteilt wurden, sicherte sich ein paar externe Links und hatte dann für die gewählten Keywords ein gutes Ranking.

 

Viele Webpräsenzen setzten eine entsprechende Strategie um und hatten immer wieder gute Erfolge, bis Google erkannte, dass diese Webseiten oft durch minderwertigen Content geprägt waren. 

Das Panda Update bestraft Minderwertigkeit

Mit Hilfe des Panda Update sollten minderwertige Webseiten erkannt und im Index zurückgedrängt werden.

 

Das Vorgehen von Google war ungewöhnlich. Zunächst hatten "Quality-Rater" den Auftrag, sich erfolgreiche Webseiten anzusehen und zu bestimmen, ob und wie man erkennen kann, ob diese Webseiten qualitativ gut oder schlecht waren.

 

Wurden diese als schlecht erkannt, dann ging man bei Google dazu über, Kriterien für schlechte Webseiten zu bestimmen und in den Ranking-Algorithmus einzuarbeiten. So wurde beispielsweise festgelegt, dass ein Überangebot an Werbung auf der Webseite typisch für schlechten Content ist.

Das Panda Update sorgte für starke Ranking-Veränderungen

Die Änderungen im Algorithmus wurden wirksam und führten kurzfristig dazu, dass etliche Webseiten deutlich im Ranking zurückgesetzt wurden.

 

Webmaster berichteten, dass sie bis zu 90 Prozent ihrer Besucher nach dem Panda Update verloren hatten. Webseiten, die mit qualitativ hochwertigem Content punkten konnten, blieben erfolgreich oder verbesserten sogar ihr Ranking.

Konsequenzen aus dem Panda Update für die Suchmaschinenoptimierung

Aus der Sicht der Suchmaschinenoptimierung ist also in der Zukunft stärker als bisher auf die Qualität von Webseiten zu achten.

 

Außergewöhnliche Inhalte, einzigartige Informationen, interessante Bilder und Animationen können durch das Panda Update besser nach vorne kommen. Wenn eine Webseite für die Suchmaschinenoptimierung aufbereitet werden soll, dann sind zunächst die Keywords zu bestimmen, die für potentielle Besucher interessant sind.

 

Diese Keywords müssen dann auf der Webseite Berücksichtigung finden, aber es ist darauf zu achten, dass die Inhalte für potentielle Besucher einen Mehrwert darstellen.