Paid Inclusion

Paid Iclusion: Instrument des Suchmaschinen-Marketings (SEM) im engeren Sinne.

Bei den Paid Inclusions zahlt der Werbetreibende einen Preis für die Anmeldung seiner Domain in einer Suchmaschine. Die Aufnahme in den Index und damit ein gutes Ranking, oder eine gute Platzierung ist hierbei jedoch nicht garantiert, wie es bei den Paid Submissions der Fall ist.

 

Sofern die Website jedoch nicht gegen die Richtlinien der Suchmaschine verstößt, wird Sie ohne große Verzögerung in den Suchmaschinen-Index aufgenommen und in kontinuierlichen Abständen (z.B. alle 24 Stunden) wiederholt vom Bot (s. Crawler) der Suchmaschine besucht.

 

Obwohl der Werbetreibende für die Aufnahme bezahlt hat, erscheinen die Suchtreffer in den natürlichen Suchergebnissen (natural listings) und sind nicht als Anzeigenwerbung gekennzeichnet. Dafür zahlt der Werbetreibende für jeden Klick auf seinen Suchtreffer.

Paid Submission

Dieses Instrument des Suchmaschinen-Marketings, bei dem eine Website gegen einen Submissions-Preis in den Index der Suchmaschine aufgenommen wird, gehört nicht mehr zu den Angeboten der großen Suchmaschinen.

 

Zuletzt hat Yahoo! diese Dienstleistung angeboten. Sie wurde abgelöst vom Search Submit, dem Paid Inclusion Programm von Yahoo.

Paid Listings

Anzeigenbereich in den Suchergebnissen von Suchmaschinen, in dem bezahlte und als Anzeigen gekennzeichnete Werbemittel platziert werden (paid placement).