Newsletter

Anfangs waren Newsletter einfache Verteilernachrichten oder Infobriefe, die an einen bestimmten Kreis von Adressaten versandt wurden. Heute sind professionell gestaltete E-Mail-Newsletter kaum aus einem erfolgreichen Internetmarketing-Konzept wegzudenken.

 

Richtig eingesetzt und verwaltet, ermöglichen sie die Gewinnung neuer Kunden sowie die langfristige Bindung von Bestandskunden.

Newsletter-Gestaltung

Entscheidendes Kriterium für den Erfolg eines Newsletters ist, dass er von den Adressaten überhaupt geöffnet wird (Öffnungsrate). Die Betreffzeile ist dabei Erfolgsfaktor Nr. 1. Studien haben ergeben, dass kurze und prägnante Betreffzeilen, die den Namen oder die Marke des Unternehmens enthalten, sowohl bei End- als auch bei Geschäftskunden die höchsten Öffnungsraten generieren.

 

Weiterhin wichtig sind die persönliche Ansprache der Empfänger sowie eine aussagekräftige Einleitung, in welcher der Newsletter-Inhalt kurz skizziert wird. Damit ein Newsletter nicht unseriös wirkt, darf im Newsletter keinesfalls ein vollständiges Impressum fehlen.

 

Interessant ist, dass Endkunden und Geschäftskunden den Bildanteil völlig unterschiedlich bewerten. So reagieren Endkunden bei einem etwa gleichen Anteil von Text und Bild mit höheren Klickraten, während in der geschäftlichen Kommunikation das Gegenteil der Fall ist. Die Präferenzen der jeweiligen Zielgruppe sind daher vor der Erstellung des Newsletters genau zu analysieren.

Erfolg von Newsletter-Kampagnen nachverfolgen

Im Gegensatz zu Briefen, lässt sich bei Newsletter-Kampagnen der Erfolg relativ genau feststellen. Mit speziellen Programmen kann genau nachverfolgt werden, wie viele Adressaten den Newsletter überhaupt geöffnet haben (Öffnungsrate) und wie viele den darin enthaltenen Links tatsächlich gefolgt sind (Klickrate).