Logo

Ein Logo ist eine Graphik oder ein Emblem, das als Erkennungszeichen für ein Unternehmen oder Produkt verwendet wird. Der Begriff leitet sich aus dem Altgriechischen “logos“, Wort, ab. Heute wird der Begriff aber in einem weiteren Sinne verstanden.

 

Ein Logo kann daher entweder ein reiner Schriftzug (etwa der Name eines Unternehmens oder Produkts) sein, eine reine Grafik – oder einen Schriftzug mit einer Grafik verbinden.

 

Ein Logo dient in erster Linie der schnellen Erkennbarkeit und soll dazu beitragen, dass die wesentlichen positiven Merkmale eines Unternehmens oder Produkts beim Betrachten automatisch assoziiert werden.

Logo und Marke


Zu unterscheiden ist ein Logo von der Marke. Während die Marke die Summe aller Eigenschaften eines Unternehmens, eines Produkts oder einer Produktreihe ist, ist das Logo deren Versinnbildlichung – also ihre knappe, assoziative Wiedergabe in einer einprägsamen Form.

 

Das Logo wird daher oft auch als das „Gesicht“ eines Unternehmen oder eines Produkts bezeichnet, und die Marke als ihre „Persönlichkeit“. Denn so, wie ein Gesicht nicht identisch mit der Persönlichkeit eines Menschen ist, dem Betrachter aber Auskunft über diese gibt, so assoziieren wir auch beim Betrachten eines Logos die wesentlichen Eigenschaften einer Marke. 

Merkmale eines guten Logos

Gute Logos sind solche, die beim Betrachter besonders zuverlässig die gewünschten Assoziationen auslösen. Dafür sind fünf Merkmale kennzeichnend: Ein gutes Logo ist einfach, leicht wiedererkennbar, zeitlos, vielseitig und angemessen.

 

Einfach ist ein Logo dann, wenn es in Form- und Farbgebung möglichst schlicht ist und auf unnötige Details verzichtet – wie etwa das goldene „M“ von McDonalds. Eine einfache Form erleichtert auch die Wiedererkennbarkeit des Logos – allerdings ist dafür auch wichtig, dass das Logo bei aller Einfachheit nicht austauschbar ist.

 

So ist das „M“ von McDonalds nicht irgendein „M“, sondern sanft geschwungen und goldfarben. 

Die besten Logos ändern sich nie

Zeitlos ist ein Logo dann, wenn es über die Jahre nur wenig verändert werden muss, und trotzdem nicht aus der Mode kommt. Im Idealfall bleibt ein Logo immer gleich, wie etwa der charakteristische rote Schriftzug von Coca-Cola, der seit 1885 nie geändert wurde.

 

Vielseitig ist ein Logo dann, wenn es in möglichst jeder Situation und bei jeder Zielgruppe eingesetzt werden kann – weswegen ein Logo zum Beispiel keine religiösen Gefühle verletzten sollte.

 

Schließlich sollte das Logo angemessen sein: Ein Logo für einen Spielzeughersteller kann daher bunt, fröhlich und verspielt sein, während man für eine Anwaltskanzlei einen eher klassischen Schriftzug und eine zurückhaltende Kolorierung wählen wird.