Hosting

Unter „Hosting“ versteht man die Bereitstellung von Speicherplatz in einem Webserver für die Veröffentlichung von Webinhalten im Internet.

Ein Speicherball, der Informationen aufsaugt

Hosting – Einfach erklärt

 

Die Bedeutung einer Homepage wird für ein modernes Unternehmen heutzutage immer größer.

 

Unter Webspace ist Speicherplatz im Internet zu verstehen, der für eine Homepage und entsprechende Dateien, die auf der Webseite platziert werden sollen, benötigt wird.

 

Diese Dateien können den Seitenbesuchern durch Hosting zugänglich gemacht werden. Durch Hosting können Musikdateien ebenso auf einer Webseite integriert werden wie Video- oder Textdateien. Auch serverseitige Scripte oder HTML-Dateien sind hierzu zu zählen.

 

 

Welche Leistungen umfasst modernes Hosting?

 

Beim Hosting wird die Speicherverwaltung von einem Provider vorgenommen, mit dem ein Vertrag über eine bestimmte Laufzeit abgeschlossen wird. Grundlage des Vertrags bildet die Vereinbarung über die Nutzung der Speichereinheiten des Providers.

 

Dieser Anbieter stellt neben dem eigentlichen Speicherplatz für das Hosting auch Netzwerkressourcen und Software zur Verfügung, die für das Hosting erforderlich sind. Diese Ressourcen sind auf dem Host, also den Zentralrechner des Providers, verfügbar.

 

Der Leistungsumfang des Providers, der dem Kunden beim Hosting angeboten wird, richtet sich jeweils nach den Anforderungen des Kunden. So sind mehr oder weniger umfangreiche Hosting Pakete verfügbar.

 

Webspace oder mehrere Server-Einheiten zur Auswahl

 

Beim Hosting ist dem Kunden selbst überlassen, ob er Webspace oder gleich ganze Server-Einheiten mieten möchte. Dies hängt nicht zuletzt vom gewünschten Umfang des Webspace ab.

 

Im Rahmen des Hostings kann der Kunde zwischen einem „managed“ oder einem „dezidierten“ Server wählen, wenn er sich für ein Hosting Paket entscheidet. Ein dezidierter Server wird in der Regel vom Kunden selbst konfiguriert.

 

Auch die Aufspielung der erforderlichen Software-Versionen wird hierbei vom Kunden selbst durchgeführt. Bei einem managed Server wird die Konfiguration ebenso vom Provider übernommen wie die Aufspielung der erforderlichen Software.