Header

Der Header einer HTML-Seite enthält Informationen, die nicht direkt im Browser angezeigt werden, für die Darstellung der Seite und ihre Positionierung in Suchmaschinen aber dennoch von Bedeutung sein können.

Der Begriff Header kann außerdem die HTTP-Headerfelder bezeichnen, die bei der Übertragung von HTML-Seiten zusätzliche Informationen und Parameter beinhalten. Durch HTML5 wird zudem der Tag <header> eingeführt, der den Einleitungsbereich einer Seite oder eines Abschnitts kennzeichnet.

Aufbau

Der Kopfbereich einer HTML-Seite wird in <head>-Tags eingeschlossen, die sich innerhalb der beiden <html>-Tags und oberhalb von <body> befinden, und enthält in der Regel den Titel der Seite.

 

Die Formatierung der Tags im Kopfbereich unterscheidet sich nicht von gewöhnlichem HTML, häufig sind in diesem Bereich jedoch längere JavaScript- und CSS-Abschnitte zu finden, die jeweils ihrer eigenen Syntax folgen und in die Tags <script> beziehungsweise <style> eingebettet sind.

Metadaten

Neben dem Seitentitel und eventuell vorhandenem JavaScript- oder CSS-Code kann der Header Metainformationen enthalten, die zum Beispiel den Browser anweisen, die Seite nach einem bestimmten Zeitraum neu zu laden, oder ihn auf eine andere Seite umleiten.

 

Andere Meta-Tags können Informationen über Sprache und Autor einer Seite oder über das Datum ihrer letzten Aktualisierung enthalten.

Ein großer Teil der verfügbaren Meta-Elemente soll der Kommunikation mit Suchmaschinen dienen – frühe Suchmaschinen waren sogar auf derartige Daten angewiesen, um eine Webseite thematisch korrekt einordnen zu können:

 

So enthielt beispielsweise das Meta-Element „keywords“ die Schlüsselbegriffe, mit denen die Seite in Zusammenhang gebracht werden sollte. Häufiger Missbrauch und verbesserte Suchalgorithmen führten jedoch dazu, dass die Suchmaschinen diesem Element immer weniger Beachtung schenkten, und inzwischen ist zweifelhaft, dass es überhaupt noch einen Einfluss auf die Positionierung einer Seite hat.

 

Das Meta-Element „description“ enthält eine kurze Beschreibung der Seite – die Suchmaschinen empfehlen, diesen Text nicht länger als 155 Zeichen ausfallen zu lassen –, und über „robots“ lässt sich einer Suchmaschine mitteilen, ob sie eine Seite indizieren und wie weit sie den Links darauf folgen soll.