Google Penalty

Der Begriff Google Penalty bezeichnet eine strafweise Abstufung, die eine Webseite im Pagerank von Google oder anderen Suchmaschinen erfährt:

 

Grundsätzlich kann es aus einer langen Reihe von Gründen zu einem niedrigeren Pagerank kommen, es ist jedoch möglich, dass die Suchmaschine damit auf unsaubere Taktiken reagiert, die eigentlich das Gegenteil bewirken und die Webseite in den Suchergebnissen weiter nach oben bringen sollten.

Erkennen, ob eine Webseite abgestraft worden ist

Ist der Pagerank einer Internetseite gesunken, liegt die Ursache oft lediglich bei geänderten Suchalgorithmen oder einer gestiegenen Popularität konkurrierender Angebote.

 

Sollte jedoch der Traffic, der üblicherweise von der Suchmaschine kommt, innerhalb kurzer Zeit deutlich nachgelassen haben, ist dies ein Hinweis auf eine womöglich erfolgte Abstrafung.

 

Deutlichere Hinweise ergeben sich, wenn eine Suche nach dem Domain-Namen oder nach bestimmten Sätzen, die auf der Webseite vorkommen, nur noch Ergebnisse im hinteren Bereich oder überhaupt keine mehr liefern. In einigen Fällen geben auch Googles Webmaster-Tools Auskunft darüber, ob auf einer Seite etwas nicht stimmt.

Gründe und Gegenmaßnahmen

Warum eine Webseite abgestraft wurde, ist für deren Betreiber nicht immer nachvollziehbar: Manche Strategien, die vor kurzer Zeit noch als Tipps zur Suchmaschinenoptimierung gehandelt wurden, können heute als Manipulation gewertet werden und dem Pagerank dadurch eher schaden.

 

Unter den häufigsten Auslösern für eine Penalty befinden sich Inhalte, die von anderen Internetseiten kopiert wurden, das Vollstopfen einer Seite mit Keywords, die mit dem eigentlichen Seiteninhalt nur teilweise oder gar nicht zu tun haben, irreführende Links sowie die Verlinkung unseriöser Internetseiten.


Google hält eine Reihe von Richtlinien bereit, die Webmastern helfen sollen, derartige Fehler zu vermeiden, und Mitarbeiter der Suchmaschine raten von allen Versuchen ab, ihre Algorithmen auszutricksen.

 

Abgestraften Webmastern, die eine Neu-Überprüfung ihrer Seiten beantragen wollen, wird empfohlen, zu ihren Fehlern aus der Vergangenheit zu stehen und möglichst genau zu schildern, wie diese seitdem beseitigt worden sind.