Domain

Unter einer Domain versteht man  den Namen, unter dem eine Website im Rahmen eines „Domain Name System“ im Internet gefunden wird. 

Der Aufbau einer Domain

Eine Domain setzt sich aus zahlreichen Ebenen zusammen. Die bekannteste Art einer Domain ist die sogenannte Top-Level-Domain, oder auch TLD. Im deutschen Sprachgebrauch wird darunter die Länderkennung verstanden, also beispielsweise der Zusatz .de am Ende einer URL. Jedes Land ist im Besitz einer solchen TLD, um die Zugehörigkeit einer Webseite eindeutig zuweisen zu können.

 

Es folgen anschließend weitere Ebenen, wobei der Name des Hosts innerhalb einer Domain meist auf die Top-Level-Domain folgt – wie beispielsweise microsoft.de. Der Begriff microsoft ist in diesem Beispiel die sogenannte Second-Level-Domain.

 

Erweitert man dieses Beispiel auf www.microsoft.de, stellt der Abschnitt www die Third-Level-Domain dar. Dieses System kann beliebig erweitert werden, so dass vielleicht inhalt.beispiel.beispiel2.beispiel3.de bis zu fünf Domain-Ebenen vorweisen kann.

 

Theoretisch sind diesem System keine Grenzen gesetzt, praktisch werden allerdings selten mehr als vier Ebenen genutzt, da URLs ansonsten zu lang und für Menschen nicht besonders einprägsam sind.

Warum eine Domain wichtig ist

Eine passende Domain spielt insbesondere für Unternehmen eine große Rolle. Da sich ein Großteil des Geschäfts aller zukunftsorientierten Konzerne mittlerweile im Internet abspielt, ist die ständige Erreichbarkeit für die Nutzer über eine prägnante Domain sehr wichtig.

 

Das ist unter anderem auch daran erkennbar, dass Unternehmen wie Apple oder Google in der Vergangenheit Summen in der Höhe von mehreren Millionen US-Dollar an die Besitzer von simplen Domains gezahlt haben, um diese für den eigenen Konzern nutzen zu können.

 

Auch sollte der Name einer Domain möglichst simpel ausfallen. Google beispielsweise wäre deutlich unpopulärer, wenn das Portal etwa über www.google-suchmaschine-deutschland.de erreichbar wäre – und nicht einfach über google.de.

 

Das wird jedoch insgesamt nicht nur mit der schnellen Einprägsamkeit für Menschen erklärt, sondern spielt auch in der Suchmaschinenoptimierung eine Rolle, da komplizierte URLs von den heutigen Suchmaschinen weniger gut bewertet werden.