Apple

Ein Mann - eine Legende!

Die Firma mit dem Logo des angebissenen Apfels ist im Jahre 2012 das teuerste börsennotierte Unternehmen der Welt. Damit ist der Konzern erfolgreicher als  IT-Firmen wie Google, Microsoft und IBM. Daher ist die Marke Apple mittlerweile die wertvollste Marke der Welt.

 

Mit bahnbrechenden Produkten und einem Marketing, das kulthafte Züge trägt, hat es der kürzlich verstorbene Gründer und langjährige CEO Steve Jobs (gest. 10/2011) geschafft ein bewundertes Unternehmen zu schaffen und die Internet- und IT-Geschichte, ja sogar das Leben aller Menschen signifikant zu beeinflussen.

 

Der Siegeszug von iPads und iPhones, iBooks, iMacs, iPods und iTunes krönt das Lebenswerk eines mit missionarischen und prophetischen Gaben ausgestatteten Menschen.

 

Firmengeschichte

Ende der 70er Jahre des vorigen Jahrhunderts in einer Garage gründete Steve Jobs und Steve Wozniak die Apple Computer Company. Das Startkapital bestand aus dem Erlös aus dem Verkauf eines Taschenrechners und eines VW-Bully.

 

Durch einen Flugzeugabsturz wurde Wozniak 1981 stark beeinträchtigt und aus der Bahn geworfen. Er kehrte nicht mehr in das Management zurück.

 

Der Apple I wurde handverlötet in einer Garage. Er war nicht sehr erfolgreich, jedoch von seinem Nachfolger, dem Apple II, wurden insgesamt 2 Millionen Stück bis 1985 verkauft. In diesem Jahr verließ Jobs das Unternehmen im Streit.

 

Der große Erfolg des Personalcomputers Apple II motivierte u.a. IBM zum Einstieg in den PC-Markt. Dadurch wurden PCs mit Microsoft-Betriebssystemen zum Industriestandard und verdrängten Apple in Nischen-Märkte wie Grafik, Design und Erziehung.

 

Apple schaffte es nach dem Erfolg des Apple II nicht, sich erfolgreich im IT-Markt zu positionieren und musste 1997 sogar die Hilfe von Microsoft annehmen.

 

Der glücklose Pepsi-Manager Sculley verließ 1993 das Unternehmen, seine zwei ebenso wenig erfolgreichen Nachfolger 1997. Steve Jobs kehrte 1997 zurück.

 

Danach ging es wieder steil aufwärts mit Apple.

Mitarbeiter und Umsatz

Apple beschäftigt weltweit ca. 92.900 Mitarbeiter (1/2015)


Der Gewinn im letzten Quartal des Geschäftsjahres 2014 betrug imposante 14 Milliarden Dollar. Dies ist der höchste Quartalsgewinn, den je ein Unternehmen gemacht hat. Zahlreiche Sondereinflüsse haben diesen immensen Profit ermöglicht. Die Aktie markiert daher ständig neue All Time Highs.