Amazon

Amazon ist nicht nur die Online-Handelsplattform schlechthin, es handelt sich darüber hinaus um ein Social-Commerce-Versandhaus, da nicht nur Händler, sondern auch Privatpersonen über den integrierten Marketplace beispielsweise gebrauchte Bücher verkaufen können.

 

Der Name lehnt sich an den stark verzweigten südamerikanischen Fluss Amazonas an, sinnbildlich soll damit die umfassende Partnerschaft vieler Beteiligter auf dem Online-Portal verdeutlicht werden.

Entstehung von Amazon

Der 1964 geborene Amerikaner Jeff Bezos gründete Amazon im Jahr 1994 in den USA und ging mit der Plattform 1995 online.

 

In Deutschland kaufte Jeff Bezos 1998 die Telebook Inc. auf, die über ihre Tochter ABC Bücherdienst GmbH als nahezu einziges und größtes Unternehmen Bücher über das Netz vertrieb.

Elektronik und Bücher waren in den 1990er Jahren die Schwerpunkte von Amazon, erst später ließ Jeff Bezos das Sortiment auf die heutige Vielfalt ausweiten.

 

Das Shopping-Portal schuf in Deutschland in der Folgezeit mehrere Tausend Arbeitsplätze in den deutschen Distributionszentren, über die kommerzielle Händler ihre Produkte vertreiben.

 

Vor allem im Bereich der Elektronik, bei Haushaltsgeräten und Spielwaren sind die riesigen Lagerflächen in Bad Hersfeld, Leipzig, Werne, Augsburg und Rheinberg essenziell.

 

Aber auch der Marketplace auf Amazon entwickelt sich in Deutschland hervorragend und stellt in bestimmten Bereichen wie CDs, DVDs und Büchern eine Alternative beispielsweise zu eBay und ähnlichen Plattformen dar.

Die Nutzung von Alexa

Im Jahr 1999 kaufte Amazon den Internetdienst Alexa, der für das Shopping-Portal insgesamt und auch seinen Marketplace sehr bedeutsam wurde.

 

Denn mit Alexa und dem gleichnamigen Rank können Besucherzahlen ausgewertet werden, was für Werbetreibende äußerst interessant und für Amazon ein Baustein für den großen Erfolg ist.

 

Tatsächlich sind Produkte, nach denen gegoogelt wird, häufig zuerst auf Amazon zu finden, im Bereich Elektronik ist das zum Beispiel der Fall.

 

Das Shopping-Portal hat dadurch hinsichtlich der Suchmaschinenoptimierung eine absolute Ausnahmestellung erreicht.