Alt-Text

Der Begriff Alt-Text beschreibt bei der Webseitenprogrammierung eine Möglichkeit, eine Alternative zu Bildern in Textform anzeigen zu lassen, falls jene Bilder auf einer Webseite nicht geladen werden können.

Die Möglichkeiten des Alt-Textes

Es kann vorkommen, dass bestimmte Browser mit Webseiten inkompatibel sind oder die Entwickler der Seite schlichtweg Fehler bei der Programmierung gemacht haben und so die Browser daran hindern, Bilder korrekt anzuzeigen.

 

Das Resultat wäre für den Besucher dasselbe. Weiterhin kann auch das Löschen des Bildes auf dem Server dazu führen, dass dieses nicht mehr angezeigt wird.

 

Aus diesem Grund steht es den Entwicklern der Webseite frei, einen Alt-Text für jedes Bild zu definieren. Dies geschieht über den einfachen Parameter ALT=““, wobei der Bereich zwischen den Anführungszeichen für den alternativ einzublendenden Text steht.

 

Wenn dort also beispielsweise das Wort Auto eingefügt wird und das Bild nicht angezeigt werden kann, bekommt der Besucher diesen Text in einer Box zu lesen, die normalerweise für die Darstellung des Bildes reserviert ist.

 

Auf diese Weise soll versucht werden, auch denjenigen Benutzern einen Eindruck der Bilder auf einer Webseite zu vermitteln, die diese – aus welchen Gründen auch immer – nicht sehen können.

Positive und negative Beispiele für den Alt-Text

Ein gutes Beispiel für einen gelungenen Alt-Text wäre in etwa „Professionelles Foto der Mona Lisa von Leonardo da Vinci“.

 

Der Benutzer, dem das Bild zu diesem Zeitpunkt nicht angezeigt wird, bekommt trotzdem einen sehr guten Eindruck davon, was darauf zu sehen ist. Der Informationsgehalt bleibt also erhalten.

 

Schlechte Alt-Texte sind solche Exemplare, die versuchen, zusätzliche Informationen oder Hinweise für den Besucher zu übermitteln. „Bild fehlt und wird nachgereicht“ oder „Hier klicken, um das Bild zu vergrößern“ beispielsweise sind keine Alternative zu den Bildern, sondern Hinweise für den Nutzer.

 

Daraus lässt sich nicht schließen, was auf den Bildern zu sehen ist, ein etwaiger Informationsgehalt ist nicht gegeben. Diese Variante ist leider noch immer häufig zu sehen – und das auch auf professionellen Webseiten und sehr zum Leidwesen der Besucher.