AdWords Werbung und Suchmaschinenmarketing (SEM)

Bezahlt wird nur der (Klick-)Erfolg

Google AdWords produziert bezahlte Besucher und berechenbare Ergebnisse

Wir verstehen unter Performance Marketing die Werbemaßnahmen, die ausschließlich nach ihrem messbaren ökonomischen Erfolg beurteilt werden. Der Erfolg wird typischerweise gemessen in Kennziffern wie Umsatz/Zeiteinheit, Dauer eines Besuchs, Anzahl von Registrierungen, d.h. einer Anzahl zielgerichteter Handlungen oder Auswahlentscheidungen von Interessenten.

Die Spiegelung der Besucher ist Teil der Cloud Gate Faszination
Eye Catcher wie diese Skulptur "Cloud Gate" ziehen magnetisch an - bei AdWords funktionieren Texte aber immer noch am besten

Ein sehr gutes Beispiel dafür ist Search Engine Marketing

(SEM), auch bekannt als Keyword Advertising.

 

Als erfolgreichste Suchmaschine zeigt Google mit AdWords

jeden Tag Millionen von Suchenden genau jene Anzeigen, die diese nach bestimmten Keywords und Kontexten gewählt haben.

 

Dabei rechnet Google fair auf Erfolgsbasis, d.h. nach Performance ab: nur neue Besucher, die auf die Anzeige des Kunden geklickt haben und damit auf der Landingpage der Website des Kunden gelandet sind, werden gezählt und abgerechnet.

 

Manipulationen durch Klick-Betrug kommen durchaus vor, werden aber von Google sehr schnell durch ein sensibles Frühwarn- und Fraud-Detection-System (Betrugs-Erkennungs-System) erkannt und selbstverständlich beim leisesten Zweifel darauf basierende Klicks nicht berechnet. Google berechnet auch nicht, wie klassische Werbeagenturen, die TKPs (Tausender-Kontakt-Preise) der Impressionen der AdWords-Anzeige(n), sondern tatsächlich nur den "echten" Besucher, der sich entschieden hat, die Anzeige anzuklicken und damit Interesse gezeigt hat.

 

So weit, so einfach.

In der Realität ist die Komplexität der Materie allerdings hoch : die Fein-Einstellungen und ständige Überprüfung zahlreicher Parameter sind für den Erfolg entscheidend.

Es sind eine Fülle von Entscheidungen zu treffen und manuelle Details zu erledigen, angefangen bei der Steuerung und Festlegung der Gebote (Bid Management) für die in einer sorgfältigen Keyword Recherche auszuwählenden Keywords, Formulierung und Erfassung der Anzeigen-Texte, die Platzierung (Placement) der Kampagne, Einrichtung des (Besucher-)Trackings der Ergebnisse z.B. mit Google Analytics, die Definition der Schaltungs-Zeiten, die Einstellung der Konversionsziele etc. 

 

 

Wer sich darin schon einmal versucht hat, wird aus eigener Anschauung und Erfahrung bestätigen können, wieviel Zeit, Know-how und Aufwand die vorbereitenden Arbeiten wie Auswahl der "richtigen" Keywords (die zur Vermeidung von kostenintensiven Streuverlusten möglichst genau zur Kunden-Zielgruppe passend recherchiert werden sollten), Wettbewerber-Analysen, Bestimmung und Einrichtung der Landing Pages, optimale zeitliche Planung und regionale Festlegung, Installation von Google Analytics und die Messung und Auswertung der Daten, sowie die Administration und das Controlling einer AdWords-Kampagne benötigt.(Näheres in einer Kostenaufstellung dazu)  

 

Wir freuen uns auf Ihre unverbindliche Anfrage.

 

Google AdWords für die Konversions-Optimierung nutzen!


Profitieren Sie von unserem Know how.

AdWords Marketing- und SEO Seminare in Deutschland, Österreich und der Schweiz.


Vor der Beauftragung an eine SEM Agentur

Es ist daher gewiss kein Zufall, dass die meisten Unternehmen diese manuellen und ohne Keyword Advertising Tools nur schwer zu automatisierenden Aufgaben extern an spezialisierte SEM-Agenturen delegiert haben. Diese rechnen ihre Leistungen, wie im Agentur-Geschäft üblich, als Zuschlag auf den Anzeigen-Umsatz ab. Diese Zuschläge sind niedrig (10-25% ist die typische Range) bei großen Accounts, die jeden Monat Hunderttausende € für Google AdWords ausgeben. Bei kleineren AdWords-Budgets von Firmen, die nur wenige 100 € mtl. ausgeben, rangieren die Zuschläge typischerweise von 50% bis zu über 1000%.

Bei Zuschlägen über 200% wäre der Wechsel zu einer anderen Agentur anzuraten, bei über 500% haben Kunden es mit unseriösen Anbietern zu tun, die das Informationsgefälle bei AdWords für ihre Bereicherung nutzen.  

 

Wie findet man die beste, effizienteste, preiswürdigste und vor allem erst einmal seriöse Agentur? Wie unterscheiden sich diese voneinander? Ist die räumliche Nähe wichtig? Welche Rolle spielt der Service?

 

Wir sind hochfokussiert auf Online Marketing und beobachten seit Jahren den Markt sehr genau und kennen die besten Anbieter recht gut und arbeiten nur mit erfolgreichen und seriösen Agenturen zusammen. Wir beraten Sie als unabhängige Online Marketing Experten jedoch zunächst einmal und klären, ob und wie Sie mit Google AdWords Erfolg haben werden. Falls Ihr Unternehmen mit AdWords arbeiten möchte, bereiten wir alles für die SEM-Kampagne vor und helfen Ihnen, die optimale Agentur für Sie zu finden. Diese AdWords-Beratung spart Ihnen Kosten, ermittelt Potentiale, minimiert Risiken und analysiert Ihre Website und zeigt detailliert die AdWords- und organische Positionierung Ihres Wettbewerbs!

 

Auch wenn Sie durch unsere Beratung zu dem Schluss kommen sollten, dass AdWords für Ihr Unternehmen momentan nicht geeignet ist, können wir Ihnen einen bewährten Weg aufzeigen, dennoch von den Suchen nach "Ihren" Suchbegriffen" zu profitieren und Ihr Unternehmen auf die organische Ergebnisliste von Google zu positionieren.

 

Google AdWords im Vergleich mit Suchmaschinen-optimierung (für organische Positionierung)

In dubio pro SEO!

Daneben bietet die Suchmaschinenoptimierung (einige SEO Anbieter suggerieren mit dem Begriff  "Google Positionierung" eine direkt wirkende Maßnahme)  langfristig auch begeisterten und eingefleischten AdWords-Nutzern große Vorteile bei Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit, was wir in dem Beitrag "Google AdWords gegen Organische Positionierung  - Was bevorzugen eigentlich die Suchenden?" aufzeigen.

 

Dazu kommt noch der Sachverhalt, dass Websites, die bei den organischen Ergebnissen sehr gut platziert sind, im Schnitt 6-mal mehr Besucher generieren, als die AdWords-Website-Anzeigen der gleichen Google-Seite. 

 

Wer auch hier das Pareto-Prinzip (80:20-Regel) nutzt, hat die Bedeutung des Rankings in den organischen Suchergebnissen von Google für sein Unternehmen im Wettbewerb erkannt, ist sich damit der Werthaltigkeit der eigenen Sichtbarkeit für Kundenrecherchen bewusst und wird seine Website systematisch zielorientiert pflegen und nutzenorientierte Inhalte, sowie authentische Links aufbauen lassen.