Facebook startet neue Job-Börse

Revolution des Recruiting-Marktes: 1,7 Millionen Jobs

von Annette Messerschmidt

Wie schon seit Monaten spekuliert, hat Facebook jetzt mit der Social Jobs Partnership App eine interaktive Stellenbörse gelauncht. In dem Aggregator werden 1,7 Millionen Jobs angeboten, die von bereits auf Facebook aktiven Stellenbörsen wie Work4Labs oder Monster zur Verfügung gestellt werden. Jetzt befürchten viele Anbieter von Stellenanzeigen zu Recht, dass Facebook- trotz seiner gegenteiligen Beteuerungen- in den Online-Recruiting-Markt eindringen und sich zu einem mächtigen Konkurrenten entwickeln könnte.

Entsprechende Ängste hatte Facebook in einem Blogeintrag zum Launch seiner neuen App selber geschürt. Demnach nutzt heute bereits die Hälfte aller Arbeitgeber in den USA das Soziale Netzwerk bei der Rekrutierung. 54 Prozent der Unternehmen, die Facebook jetzt schon für die Akquise und die Pflege von Kundenkontakten einsetzen, beabsichtigen, diese Plattform zukünftig verstärkt für die  Mitarbeitersuche zu nutzen. Und 90 Prozent der Unternehmen sind sogar der Auffassung, dass die Facebook-Stellenbörse als kostengünstige Alternative herkömmliche Printanzeigen mittelfristig verdrängt.

Die App filtert das Jobangebot nicht nur übersichtlich nach Keywords, Art der Stelle, und Ort des neuen Arbeitsplatzes. Sie bietet dem User darüber hinaus auch die Möglichkeit, die angebotenen Jobs zu liken oder sie an einen potenziell interessierten Facebook-Freund weiterzuleiten. Die eigentliche Online-Bewerbung geschieht noch über eine der Partner-Apps, an die der User weitergeleitet wird. Noch- denn angesichts des milliardenschweren Marktes der Stellenvermittlung ist die Vorstellung, dass Facebook die Stellensuche ganz an sich zieht, nicht ganz unrealistisch.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0